Aufmerksamkeit wecken ist für jeden Webseitenbetreiber notwendig. Wenn Sie beim Leser die Aufmerksamkeit wecken, ziehen Sie ihn in Ihren Werbetext hinein.

Was ist Aufmerksamkeit

Die Aufmerksamkeit ist ein Zustand konzentrierter Bewusstheit. Menschen betrachten einige Informationen und Sachverhalte relevanter als andere.

Wo wir unsere Aufmerksamkeit hinwenden, hängt von unseren Interessen ab. Die Aufmerksamkeit kann bewusst gesteuert werden. Meist steuert das Unterbewusstsein die Aufmerksamkeit.

Aufmerksamkeit wecken und erlangen

Aufmerksamkeit wecken mit Emotionen

Aufmerksamkeit erregen Frauen, wenn sie in das Jagdprofil des Mannes fallen.

Bei der Partnersuche Aufmerksamkeit zu erregen, kann zu einem Liebesglück führen.

Wenn die Reize der Frauen die Aufmerksamkeit des Mannes beim Autofahren erregt, kann dies das Ende des romantischen Dates werden.

Die Arten der Aufmerksamkeit

Die selektive Aufmerksamkeit

Hier richten wir uns auf eine bestimmte Art von Reizen. Irrelevante Informationen werden ausgeblendet oder unterdrückt.

Der Fokus wird verkleinert. Das beste Beispiel ist das Lesen. Sie richten Ihre Aufmerksamkeit auf den Inhalt Ihres Buchs.

Die schwebende Aufmerksamkeit (auch geteilte Aufmerksamkeit)

Hier lenken wir unsere Aufmerksamkeit auf mehrere Dinge gleichzeitig. Der Fokus erweitert sich. Der Vorteil liegt in der Kreativität.

Die geteilte Aufmerksamkeit wird unbewusst gesteuert. Bei Autofahren richten wir unsere Aufmerksamkeit auf die Verkehrssituation, Verkehrsschilder, Geräusche usw.

Beim Werbetexte schreiben achte ich auf die Tasten und den Bildschirm. Ich suche, ordne und systematisiere die Roh-Texte.

Wenn ich etwas nachlese, schalte ich von der geteilten Aufmerksamkeit auf die selektive Aufmerksamkeit.

Soweit zur Theorie

Wie Sie die Aufmerksamkeit wecken

Internet-User kommen über verschiedene Wege auf Ihre Webseite. Der Besucher sucht nach einer bestimmten Information. Er sucht in der selektiven Aufmerksamkeit und blendet alle anderen Reize aus.

Müde, abgespannte und schläfrige User sind weniger aufmerksam als wache User. Ängstliche Menschen konzentrieren ihre Aufmerksamkeit auf bedrohliche Inhalte der Umgebung.

Aufmerksamkeit wecken mit Emotionen

Die Aufmerksamkeit wecken Sie bei Ihrem Webseiten-Besucher effektiv, wenn Sie die wichtigen Emotionen ansprechen.

Unser Gehirn arbeitet unendlich effektiver als ein Computer. Der Vergleich mit einem Computer hinkt. Doch manchmal kann man zur Verdeutlichung einen Vergleich anstellen.

Wenn der Webseiten-Besucher gestresst ist oder ein ängstlicher Typ und grübelt, laufen in seinem Gehirn zu viele Programme gleichzeitig.

Die Ressourcen verteilen sich dann ungünstig.

Das Grübeln erhält Vorrang vor wichtigen Aufgaben. Wenn Menschen zu viel grübeln, funktioniert gar nichts mehr richtig.

Wir schaffen es nicht unsere Aufmerksamkeit auf das zu lenken, was uns wichtig wäre. Das ist, als ob beim Windows-PC zu viele Programme gleichzeitig laufen.

Fehler in der Hardware des PC oder Virenprogramme führen möglicherweise zu Störungen. Die Wichtigkeit der Reihenfolge der Arbeiten und die Verteilung der Ressourcen sind gestört.

Aufmerksamkeit wecken, weil der Webseiten-Besucher unter Stress steht

Wir leben in einer schnelllebigen Zeit. Menschen saugen Informationen auf. um Ihre Nachricht dem Webseiten-Besucher zu präsentieren, müssen Sie seine Aufmerksamkeit wecken.

Der Webseiten-Besucher sucht nach einer bestimmten Information (selektive Aufmerksamkeit).

Damit er für Ihre Information empfänglich ist, müssen Sie seine Aufmerksamkeit wecken.

Ob der Webseiten-Besucher sich von fremden Informationen ablenken lässt, hängt von seiner Konzentrationsfähigkeit ab.

Seine Aufmerksamkeit wecken Sie durch das Unterbrechen. Das funktioniert nur auf der Ebene des Sehsinns und Hörsinns. Riechen, schmecken, tasten ist im Internet noch nicht möglich.

Die Aufmerksamkeit wecken Sie durch Bilder und Töne. Bewegte Bilder (Video) sprechen in der Regel beide genannten Sinne an.

Um die Aufmerksamkeit des Webseiten-Besuchers zu bekommen, muss die Information ihm emotional unter die Haut gehen.

In den letzten Jahren sank die Aufmerksamkeitsspanne des Menschen auf etwa sechs Sekunden.

Was Webseiten-Besucher im ersten Blick sehen, entscheidet darüber, was sie als Nächstes tun werden.

Es gilt die Aufmerksamkeit zu wecken, also den Webseiten-Besucher abzulenken, und ihn zur Klarheit und Außergewöhnlichkeit in die Falle zu locken.

Wenn der neue Input den Webseiten-Besucher überwältigt, konzentriert sich das Gehirn auf die neue Info. Sie wird als neu und wichtig eingestuft und deshalb verfolgt.

Aufmerksamkeit wecken – Beispiele

Aufmerksamkeit erwecken Sie, wenn Sie die Sprache des Kunden sprechen und »aktuell moderne« Wörter verwenden.

Die Worte hängen von der Zielgruppe ab. In der jüngeren Zielgruppe ändern sich diese Worte öfter.

Worte, die Aufmerksamkeit wecken

• Entdecken
• neu
• Schnell
• Sparen
• Methode

Weitere Worte, die Aufmerksamkeit wecken erhalten Sie im kostenlosen Report „19 Gratis-Tipps für Werbetexte“.

Kombinieren Sie die Worte mit einem animierten Bild. Bewegte Bilder nehmen wir schneller wahr. Mit einer Schlagzeile bekommen Sie dann die Aufmerksamkeit des Lesers.

Wenn Sie mit animierten Bildern die Aufmerksamkeit Ihres Webseiten-Besuchers wecken wollen, finden Sie hier eine Anleitung.