SEO Texte und suchmaschinenoptimierte Werbetexte für Ihre Webseite

Werbetexte für das Internet – Webseiten-Besucher und Suchmaschinen lesen sie verschieden. Werbetexte machen scheinbar hier einen Spagat.

Werden Werbetexte nur für Suchmaschinen optimiert, so sind sie möglicherweise schwer zu lesen oder wirken auf den Besucher langweilig. In den Suchmaschinen wollen Sie mit verschiedenen Suchbegriffen schnell gefunden werden. Gleichzeitig wollen Sie mit Ihren Werbetexten die Besucher ansprechen und Sie zum Handeln auffordern.

Mit einem einzelnen Keyword lässt sich diese Aufgabe noch relativ leicht lösen. Mit einer Keyword -Kombination wird es schon schwieriger. Dabei weiß fast jeder Webmaster, dass er mit einer Keyword-Phrase leichter auf Seite eins bei Google landet, als nur mit einem einzigen Keyword.

Die richtigen Keywords finden Sie mit dem kostenlosen Keyword-Tool von Google.

Der Werbetexter steht vor der Aufgabe:

  • suchmaschinenoptimierten Werbetext mit einer Keyword-Dichte von 2-5 Prozent zu schreiben, der
  • Besucher zum Anmelden oder Kaufen animiert

Leitlinien für Werbetexte im Internet

Die Suchmaschine Google empfiehlt hochwertigen Inhalt zu schreiben und zu veröffentlichen.

Wenn Sie Werbetexte für Ihre Webseiten im Internet schreiben, dann orientieren Sie sich am besten an diesen Leitlinien:

7 Fehler Werbetexte Report

7 Fehler Werbetexte Report

Elisabeth Penselin Inhaberin der WiPec Academy

Lieber Holger,

Obwohl wir selbst im Marketing tätig sind, übersieht man oft kleine entscheidende Details – gerade bei der eigenen Website fehlt schnell der nötige Abstand.

Bereits die von mir umgesetzten Dinge – denn die meisten Tipps sind schnell umgesetzt – machen die Webseite für unsere Besucher anziehender als vorher. Das bestätigen uns auch die Kundenfeedbacks!

Viele Grüße,
Elisabeth Penselin
Inhaberin der WiPeC Academy“

7 Fehler Werbetexte Report
x
  • Schreiben Sie Werbetexte, die sich leicht und gut lesen
  • Schreiben Sie Texte ohne Rechtschreibfehler
  • Suchmaschinen können Texte in Bildern nicht lesen
  • Schreiben Sie strukturierte Werbetexte, die Besucher verstehen und nachvollziehen können
  • Schreiben Sie einen Werbetext zu einem einzigen Thema mit Überschriften und Absätzen
  • Kopieren Sie bereits vorhandene Texte nie in andere Webseiten
  • Schreiben Sie Texte, die für die Besucher einen Mehrwert bereit halten
  • Schreiben Sie Texte hauptsächlich für die Webseiten-Besucher, nicht für Suchmaschinen
  • Vermeiden Sie unnötig viele Keywords, die nur für Suchmaschinen nicht aber für die Besucher interessant sind

Wenn selbst Google solche Empfehlungen ausspricht, wie wollen Sie da die oben gestellte Aufgabe lösen? Schließlich wollen Sie, dass Google Ihre Webseite zuerst findet. Erst danach liest der Besucher den Werbetext und spricht ihn an.

Werbetexte für Suchmaschinen

Achten Sie beim Erstellen Ihrer Werbetexte für Suchmaschinen auf diese Basis-Kriterien:

  • Werbetexte beinhalten verschiedene Überschriften (h1 bis h6)
  • Die Überschriften enthalten die Keywords
  • In den Absätzen des Werbetextes stehen die Keywords
  • Die Keywords sind mit Fettschrift, Kursiv und Unterstrichen markiert
  • Die Keywords verteilen Sie im Werbetext möglichst am Anfang und am Ende
  • Die Keyword-Dichte beträgt etwa 2-5 Prozent
  • Fügen Sie in den Ankertext die Keywords ein

Werbetexte für Webseitenbesucher

Betrachten wir jetzt den Werbetext aus der Sicht des Werbetexters. Wie erfüllt er die Kriterien der Suchmaschinen UND die Ansprüche an einen Werbetext?

Überschriften

Die Überschriften für die Suchmaschinen erscheinen in der Headline (meist h1 oder h2) und in den Sub-Heads (Zwischenüberschriften) des Werbetextes. Hier lässt sich der Werbetext für Suchmaschinen und Besucher gut aufeinander abstimmen.

Headlines Sub-Heads

Da das Thema des Werbetextes in der Regel dem der Keywords entspricht, lassen sich die Keywords in der Headline und den Sub-Heads gut integrieren. In den Sub-Heads kann es schwieriger werden, weil Text-Abschnitte vom Thema „abschweifen” können. Nicht jede Sub-Head braucht zwingend das Keyword. Beim Verwenden von Keyword-Phrasen ändern Sie diese. Ähnliche Keyword-Phrasen werten Suchmaschinen positiv, wenn diese zum Thema passen.

Absätze

In den Absätzen werden die Keywords so eingebracht, dass der Werbetext gut zu lesen ist. Wenn der Besucher den Werbetext liest, dann „verjagen” Sie ihn nicht, nur weil ein Zehntel Prozent der Keyword-Dichte fehlt.

Schriftarten

Die Schriftarten Fettschrift, Kursivschrift und Unterstrichen für die Suchmaschinenoptimierung sind gleichzeitig wichtige Stilmittel zum Betonen einer Aussage, eines Wortes u.ä. im Werbetext. Das Wort oder der Satz für den ein Stilmittel eingesetzt wird, kann somit nicht immer mit dem Keyword oder der Keyword-Phrase übereinstimmen. Ein Werbetext, der immer nur die gleichen Wörter betont, ist einfach langweilig. Leser verweigern das Weiterlesen. Die Besuchszeit auf Ihrer Webseite verringert sich.

Keywords

Das Haupt-Verteilen der Keywords am Anfang und am Ende des Werbetextes wird stark vom jeweiligen Thema, also vom Produkt oder der Dienstleistung bestimmt. Eine Keyword-Phrase zu oft am Anfang wiederholt kann den Leser vom Weiterlesen abhalten, weil die Spannung abfällt. Ein mehrmaliges Wiederholen der Keyword-Phrase am Ende des Werbetextes kann zu sehr Druck auf den potenziellen Kunden ausüben. Bei beiden Szenarien verlieren Sie Kunden und damit Geld.

Keword-Dichte

Die Keyword-Dichte – die wohl anspruchsvollste Aufgabe. Wenn ich einen Werbetext mit zu hoher Keyword-Dichte geschrieben habe, ersetze ich die Keywords durch Synonyme. Die Werbetexte behalten so ihre Qualität.

Ist die Keyword-Dichte zu gering, so überarbeite ich den Werbetext mehrfach. Jedes „Hereinnehmen” des Keywords nach dem der Werbetext geschrieben ist, verändert die Struktur. Das ist ähnlich so, als wenn Sie ein Zimmer tapezieren und eine Rolle Tapete ist anders. Die Homogenität ist zerstört – Sie bringen die Rolle zurück – der potenzielle Kunde kauft nicht.

Werbetexte werden aus diesem Grund teilweise mehrmals überarbeitet, um sie für Leser UND Suchmaschinen attraktiv zu machen.

Links Ankertext

Auf einer Verkaufsseite setzen Sie keine Links zu anderen Seiten. Der Webseiten-Besucher klickt drauf und weg ist er. Er unterbricht den eben begonnenen Verkaufsprozess. Er kommt nicht zurück, sondern kauft bei der Konkurrenz. Aus diesem Grund ist der Ankertext auf Verkaufsseiten zu vernachlässigen. Nutzen Sie Links und Ankertext auf Ihren Informationsseiten.

Bilder in SEO Texten

Bilder ergänzen bzw. verstärken die Information des Textes emotional. Hier habe ich in den SEO Text für das Bild den Alt-Tag „Werbetexte so stark wie ein Elefant“ eingefügt.

Zusätzlich setzte ich eine Bildunterschrift darunter.

Werbetexte so stark wie ein Elefant

Kraft des SEO Textes und des Bildes

Wie und Was Sie beim Schreiben Ihrer Werbetexte beachten müssen, um den Erfolg zu sichern

Schreiben Sie selbst Werbetexte oder delegieren Sie die Aufgabe und vervielfachen Sie so Ihre Responsequote.

Wenn Sie Ihre Werbetexte auf Ihrer Webseite optimieren, zeitlichen Aufwand sparen und Webseiten-Besucher sowie Suchmaschinen zufrieden stellen wollen, um Ihren Umsatz zu erhöhen, dann schreiben Sie mir eine E-Mail.

info@werbetexterservice.de

Definieren Sie Ihre Zielgruppe und schreiben Sie für diese Menschen

Wie definieren Sie Ihre Zielgruppe?

Suchmaschinenoptimierte Werbetexte sind stark wie ein Elefeant