+49 34294 83655 ht@werbetexterservice.de

Werbetexte schreiben – Ein Blick in die Basics

Werbetexte schreiben ist ein Handwerk. Werbetexte erstellen, trifft eher den Nagel auf den Kopf. Der Werbetexter schreibt die Worte und erstellt aus Verkaufs-Elementen den Werbetext.

Was ist ein Werbetext?

Der Begriff Werbetext schlich sich als der führende Begriff ein. Ich unterscheide zwischen, Text, Werbetext und Verkaufstext. Jeder Schüler schreibt Texte. Jeder Unternehmer schreibt Texte oder lässt Texte schreiben.

Ich schreibe Werbetexte, die verkaufen. Genaugenommen sind es Verkaufstexte. Einigen wir uns auf Werbetext, weil es der meist verwendete Begriff ist. Einverstanden?!

Ein Werbetext ist ein Verkaufsgespräch in schriftlicher Form.

Jeder Außendienstmitarbeiter einer Firma führt Verkaufsgespräche. Jeder Selbstständige und Unternehmer führt Verkaufsgespräche. Jedes Geschäfts-Telefonat ist ein Verkaufsgespräch.

Der wohl beste Autoverkäufer der USA verkaufte in einem Monat 174 Autos. Unglaublich!

Jeder Werbetext verfolgt ein Ziel: Verkaufen. Das gesprochene Wort verfolgt ein Ziel. Das schriftliche Wort verfolgt ein Ziel. Sie wollen den anderen überzeugen, dass er handelt.

Werbetexte schreiben ist IMMER mit einem Ziel verbunden. Blogger wollen mit dem Schreiben eines Blogartikels etwas erreichen. Sie schreiben Werbetexte, auch wenn sie dies als Blog-Beitrag bezeichnen.

Wer macht mehr Umsatz?

Nehmen wir mal zwei identische Firmen (gleiches Produkt, Qualität, Mitarbeiter usw.) Beide Firmen verkaufen ihre Produkte über ihre Internetseite. 

Welche Firma verkauft mehr Produkte, macht mehr Umsatz? Genau, die Firma mit dem besseren Werbetext.

Das Werbetexte schreiben fristet auch nach über 30 Jahren Internet noch ein Schattendasein in vielen Unternehmen. Auf Millionen Webseiten prangt dem User noch ein »Herzlich Willkommen« entgegen. Ein Verkaufskiller!

Wer braucht einen Werbetext?

Jede Firma, die verkaufen will, braucht einen Werbetext. Wie wollen Sie sonst verkaufen? Nochmal: Ob Text oder Werbetext – die Verkaufszahlen zeigen den Unterschied.

Sie können einen Text schreiben. Können Sie auch einen Werbetext schreiben? Worte verkaufen! Sie finden Werbetexte in allen Werbemitteln. Sie werben doch, stimmts?

Welche Werbemittel setzen Sie ein?

Wenn Sie einen Werbetext schreiben, beachten Sie Ihr Werbemittel. Websites, Mailings, Newsletter, Plakate, Flyer, Broschüren oder Anzeigen in Printmedien brauchen einen Werbetext.

Die Werbemittel helfen Ihnen zu verkaufen. Warum verlassen zahlreiche Außendienstmitarbeiter ihre Firma? Sie erfüllen nicht die Verkaufsziele. ABER: Die wenigsten Firmen bilden ihre Verkäufer gut aus.

Sie brauchen Verkaufswissen, um sich und Ihre Produkte zu verkaufen. Das Schreiben eines Werbetextes bedeutet das Schreiben eines Verkaufsgesprächs.

Werbetexte schreiben beginnt im Kopf

Hypnotische Ssprachmuster dringen in das Unterbewußtsein

Hypnotische Sprachmuster dringen in das Unterbewußtsein

Jedes Wort, das Sie sprechen, beginnt mit einem Gedanken im Kopf. Jedes Wort, das Sie schreiben, beginnt mit einer Idee im Kopf.

Sie kennen bestimmt den Spruch »Das hätte ich lieber nicht sagen sollen«. Worte, die Sie aussprachen, holen Sie NIE zurück.

Geschriebene Worte können Sie IMMER zurückholen und ändern. Sie schreiben einen Werbetext solange um bis er passt.

Wenn Sie meinen, dass das zu lange dauert, dann beauftragen Sie mich als Werbetexter.

Einen Werbetext zu optimieren gelingt leichter, als ein mündliches Verkaufsgespräch zu verbessern.

Der Kopf hat zwei Ohren, zwei Augen und ein Gehirn

Das Schreiben eines Werbetextes beginnt mit Zuhören – Was sagt der Auftraggeber. Das Schreiben eines Werbetextes beginnt mit Lesen – Was schreibt der Auftraggeber.

Ich übersetze diese Informationen und frage nach, ob ich ihn richtig verstanden habe. Erst wenn wir uns über Ihr Anliegen einig sind, beginnt der nächste Schritt.

Warum ich das Schreiben von Werbetexten ablehne

Wenn Sie von Ihrem Produkt nicht hundertprozentig überzeugt sind, dass es Menschen hilft – verkaufen Sie schlecht.

Ich lehne das Schreiben von Werbetexten ab, wenn ich:

  • das Produkt als potentieller Kunde nicht kaufen würde
  • das Produkt aus meiner Sicht die Gesundheit des Kunden gefährdet
  • die Chemie zu Auftraggeber aus Salzsäure besteht

Wie Sie Ihren Werbetext aufbauen – sechs Elemente

Der Aufbau des Werbetextes unterliegt keinem Dogma. Werbetexte folgen in der Regel diesem Aufbau (Basis).

  • Überschrift (Headline)
  • Sub-Überschrift (Subheadline)
  • Text-Einstieg
  • Fließtext
  • Aufzählungen (Bullet Points)
  • Handlungsaufforderung (Call to Action)

Werbetexte schreiben Tipps11 heiße Tipps, die Ihr Schreiben von Werbetexten vereinfachen werden

Wenn Sie mit dem Werbetext schreiben beginnen, halten Sie sich an die einfache Struktur:

a) Überschrift (evtl. mit Unterüberschrift)
b) Fließtext mit Zwischen-Überschriften
c) Aufzählungen – nummeriert, unnummeriert
d) Handlungsaufforderung
e) Bild, welches zum Text, Produkt, Dienstleistung passt

Überschrift – Headline – 80 Prozent Ihrer Erfolgsgrundlage

Sie finden den »Aufreißer« Headline in Print-Medien, im Internet, in den Nachrichten. Die Headline soll den Leser reizen, dass er mehr von dem Inhalt konsumiert.

Wenn die Headline es nicht schafft, den Leser in den Text zu ziehen. liest er den Text nicht. Er kauft nicht!  Sie lesen in der Fach-Literatur zum Werbetexte schreiben immer wieder, dass die Headline zu 80 Prozent über den Erfolg entscheidet.

Die Headline reisst den Leser aus seinem momentanen Gedanken und zieht ihn in eine neue Aufmerksamkeit. Dahinter steckt noch mehr. Doch das würde den Artikel zum Werbetexte schreiben sprengen.

Der Fließtext bis die Tastatur glüht oder erst denken, dann schreiben

Schreiben Sie den Fließtext aus der Sicht Ihres Kunden.

  • Was will Ihr Kunde wissen?
  • Welches Problem will er lösen?
  • Was schmerzt ihn?

Menschen handeln aus zwei Motiven:

  • Angst
  • Liebe

Menschen wollen Ihre Angst loswerden und geliebt werden. Angst äußert sich in seelischen und körperlichen Schmerzen. Der kranke Mensch hat nur einen Wunsch, gesund zu werden.

Liebe äußerst sich in Freude, Glück, Anerkennung. Schreiben Sie, welche Ängste Ihr Kunde mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung los wird. Schreiben Sie in Ihrem Werbetext, wie Ihr Leser zu Lob, Komfort, Ansehen kommt.

Überlegen Sie welchen schmerzenden, negativen Zustand will Ihr Leser beseitigen. Be-Schreiben Sie sein neues schmerzfreies positives Gefühl. In jedem Absatz.

Aufzählungen – Bullet Points

Die meisten Menschen überfliegen einen Text. Die User im Internet scannen die Webseite, bevor sie diese intensiver lesen.
Die Bullet-Points (Aufzählungspunkte) komprimieren kurz und knapp Zahlen, Fakten, Daten, Vorteile und Nutzen.

Menschen mögen Check-Listen, Zusammenfassungen und Übersichten, weil sie Zeit sparen. Es hilft ihnen zusätzlich, sich zu orientieren. Setzen Sie beim Schreiben Ihres Werbetextes diese Bullet Points ein.

Kleiner Tipp: Verwenden Sie ungerade Zahlen der Bullet Points (3,5,7, usw.) Wenn Sie Arbeitsschritte beschreiben, verwenden Sie Nummerierungen. Sonst schreiben Sie unnummerierte Bullet Points.

Handlungsaufforderung, weil Menschen Angst haben sich zu entscheiden

Fordern Sie Ihren Leser auf zu handeln. Oft ist es die Aufforderung zu Kaufen. Das Wort »kaufen« stößt den Leser möglicherweise ab.

Sie finden andere Formulierungen, wie

  • Testen Sie oder Probieren Sie (oft verbunden mit Ein- Euro Einstiegsangeboten bei Abos)
  • Bestellen Sie
  • Ordern Sie

Sie finden auf Webseiten noch weitere Handlungsaufforderungen:

  • Anmelden zum Newsletter
  • Platz reservieren für ein Webinar
  • Download einer Datei
  • Ansehen eines Videos
  • Teilnahme an einer Umfrage

Wenn Sie einen Werbetext schreiben, dann überlegen Sie »Welche Handlung soll der Leser ausführen?« und »Was will ich damit erreichen?«

Verkaufen unterliegt einem Verkaufsprozess. Die Handlungsaufforderungen auf Webseiten und in Print-Artikeln helfen Ihre Dienstleistung oder Produkte zu verkaufen..

Sagen Sie Ihrem Leser, was er als nächstes tun soll. Setzen Sie NICHTS voraus. Der Werbetext führt den Interessenten durch den Verkaufs-Prozess.

Werbetexte schreiben und Tipps weiter geben

Wecken Sie Emotionen mit Bildern in Ihrem Werbetext

Bilder verstärken die Emotionen. Das Bild verstärkt den Werbetext nur, wenn das Bild zum Werbetext passt.
Der Werbetext trägt die Information an den Leser, nicht das Bild. Wir Menschen kommunizieren in Text und Sprache.

Wenn Sie einen Werbetext schreiben, kommunizieren Sie mit Ihrem Leser. Der Werbetext erzeugt beim Leser Bilder im Kopf, wenn der Werbetexter in Bildern schreibt. Der Leser verbindet Ihre Worte und Bilder mit positiven oder negativen Emotionen verbunden.

Die Worte »Frei, wie ein Adler fliegen« oder »ausgepresst, wie eine Zitrone« kennen Sie sicher. Sie verbinden sicher mit diesem Blumen-Bild Freude, Geschenkartikel und Naturprodukte.

Synonyme

Roman-Autoren verwenden Synonyme, um den Text abwechslungsreicher zu schreiben. Beim Schreiben von Werbetexten wiederholen sich wirkungsvolle Worte.

Sie kommen wahrscheinlich nie auf die Idee einen anderen Produktnamen zu erfinden, um Ihren Text diverser zu gestalten.
Wirkungsvolle Worte zu schreiben bedeutet, dass diese Worte den Leser emotional berühren.

Mein Schreibprogramm zeigt mir für das Wort »schreiben« u.a. die Synonyme »reimen« und »dichten«. Würden Sie Bücher dichten, statt diese zu schreiben? Sicher nicht.

  • Worte erschaffen Bilder und lösen so Emotionen aus.
  • Suchen Sie Wörter, die konkrete Aussagen treffen.
  • Schreiben Sie Texte, die unter die Haut gehen

Menschen entscheiden emotional. Ein Werbetext ohne Emotionen wirkt eiskalt. Sie verkaufen das beste Produkt ohne Emotionen im Werbetext nicht oder sehr schwer.

Ich nutze beim Schreiben von Werbetexten die Haupt-und Neben-Emotionen. Welche der etwa 40 Emotionen fühlt Ihre Zielgruppe?

Eigenschaften, Vorteile, Nutzen – Warum Sie diese drei Dinge unterscheiden müssen

Ich bin mir sicher, dass Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen ausführlich beschreiben können. Doch wie sieht es mit Ihren Vorteilen und Nutzen für Ihre Kunden aus? Wie emotional und überzeugend beschreiben Sie diese? Ich transformiere die Eigenschaften Ihrer Produkte in Vorteile und Nutzen für Ihre Kunden.

Ein Beispiel macht es Ihnen bestimmt klarer:

Nehmen wir an, Sie verkaufen Aktenvernichter.

Die Eigenschaften des Aktenvernichters sind Größe, Form, Farbe, Material, Haltbarkeit, Stromverbrauch usw. – also im wesentlichen die technischen Daten.

Drei mögliche Vorteile:.

  • 12 Blätter gleichzeitig schreddern
  • Ein Stunde Dauerbetrieb entspricht 4.000 DIN A4 Seiten
  • Partikelschnitt

Worin besteht beispielsweise der Nutzen für den Kunden?

Sie shreddern in einer Stunde den Inhalt von etwa vier dicken Aktenordnern. Der Partikelschnitt von zwei Millimeter ist so klein, dass Sie sensible Daten sicher vernichten. Niemand kann diese Schnipsel wiederherstellen und Sie wegen Verstosses gegen Datenschutz belangen.

Sie können sich sicher vier Aktenordner leichter vorstellen, als 4.000 DIN A4 Seiten. Der Satz mit dem »Datenschutz« wiegt den Leser in Sicherheit. Sicherheit, sich zu entscheiden.

Wenn Sie einen Werbetext schreiben, dann fragen Sie »Was bringt mir das?«. Stellen Sie diese Frage aus der Sicht Ihres Kunden. Genau das fragt sich Ihr Kunde. Jeder stellt sich jeden Tag diese Frage. Menschen sind, wie es ein Persönlichkeits-Trainer formuliert »Schnäppchenjäger«.

Sprache in Worte umwandeln

Werbetexte schreibenWissenschaftler fanden heraus, dass wir täglich 50.000 bis 60.000 Gedanken denken. Wir erinnern uns abends nur noch an 350 bis 400 Gedanken.

Schicken Sie Ihren Leser mit den Gedanken zu Ihrem Werbetext schlafen. Er zückt am nächsten Morgen wahrscheinlich seine Kreditkarte.

Die Sprache des Kunden in Worte, Emotionen, Vorteile, Nutzen und Storys umwandeln ist eine Kunst,des Werbetexte Schreibens..

Welche Schreibtechnik bringt Ihnen den besten Erfolg?

Schreiben Sie mit der Technik, die Ihnen am besten liegt.

Wenn ich im Flow bin, schreibe ich hintereinander weg. Ich überarbeite den geschriebenen Werbetext anschließend. Ich checke den Werbetext nach meiner Checkliste. Über 57 Punkte.

In der Regel baue ich schon Textbausteine während meiner Recherche zu dem Werbetext. Ich sammle Eigenschaften, Vorteile und Nutzen in einer Word – oder Excel-Datei.

Vielleicht liegt Ihnen das Schreiben auf Karteikarten. Jede Karteikarte ist ein Element aus dem Werbetext. Ich habe das Schreiben auf Karteikarten nie gemocht.

Schreiben Sie Ihren Werbetext mit der Schreibtechnik, die Ihnen persönlich liegt.

Werbetexte korrigieren und lektorieren

Sie brauchen für Ihren Werbetext keinen Lektor. Prüfen Sie Ihren fertigen Werbetext, ob er den »57 Punkte TÜV« besteht. Ich überprüfe meinen Werbetext anhand einer Checkliste. Wenn ich einen Werbetext schreibe, dann habe ich die Checkliste schon im Hinterkopf.

Auch ein Pilot mit 997.351 Flugstunden prüft vor dem Start die Systeme nach seiner Checkliste. Ich prüfe den fertigen Werbetext nach meiner Checkliste. Prüfen Sie Ihren Werbetext auf Rechtschreibfehler. Der Leser schließt bei Rechtschreibfehlern auf schwachen Inhalt.

7 Elemente, die Sie brauchen um erfolgreich Werbetexte zu schreiben

Die Elemente sind ein Auszug aus meiner Checkliste:

  • Alleinstellungsmerkmal
  • Abgrenzung von der Konkurrenz (sog. Feinbild)
  • Gemeinschaftssinn, Zugehörigkeit zu einer exklusiven Gruppe
  • Autorität
  • Aussagen beweisen
  • krumme Zahlen
  • Schachtelsätze auflösen (Regel 15 Wörter pro Satz)

Werbetexte schreiben oder schreiben lassenWerbetexte schreiben lassen oder selbst schreiben?

Ob Sie einen Werbetext schreiben lassen oder selbst schreiben, liegt an Ihnen. Wenn Sie Werbetexte schreiben lassen, investieren Sie Geld. Wenn Sie Werbetexte selbst schreiben, investieren Sie Ihre Zeit.

Die Frage lautet: Wie kommen Sie schneller zu höherem Erfolg. Bedenken Sie, dass ein Werbetext über Wochen, Monate und Jahre Ihnen als schriftlicher Verkäufer dient.

Was sind die besten Werbetexte

Die besten Werbetexte sind die, die lange eingesetzt werden. Sie verkaufen regelmäßig die beworbenen Produkte. Die Finanzzeitschrift »Wall Street Journal« erreichte mit dem wohl besten Werbetext aller Zeiten einen Umsatz von einer Milliarde Dollar. Der Verkaufstext verkaufte Abonnements.

Inzwischen kursieren Informationen darüber, dass es wohl zwei Milliarden Dollar Umsatz waren. Wie dem auch sei. Dieser Werbetext gilt als bestes Beispiel, was ein Werbetext dem Auftraggeber an Geld erwirtschaften kann.

Rufen Sie mich an und wir besprechen Ihre Situation, Ihre Wünsche und Ziele damit Sie in Zukunft mit Ihren Texten Ihre Verkaufszahlen und Ihren Umsatz steigern. Telefon +49 34294 83655 oder senden Sie mir eine E-Mail an ht@werbetexterservice.de.